Dienstag, 4. September 2012

Alt ich werde

Als ich noch ein Kind war, ist mein Vater immer nach dem Verlassen des Autos nach 10 m noch mal umgekehrt und hat kontrolliert, ob er das Auto auch wirklich abgeschlossen hatte.
 Zur Erheiterung der ganzen Familie, obwohl meine Mutter es mit den Jahren immer unlustiger fand. Die Einführung der Zentralverriegelung machte das Dilemma nicht besser.

Heute gehe ich so zum Auto und überlege, ob ich den Herd ausgemacht habe. Ich weiß ganz genau, dass ich es getan habe, aber dieser kleine Rest Zweifel nagt an mir und lässt mich umdrehen, und nochmal ins Haus gehen.

Natürlich war der Herd aus, das Auto war ja auch immer zu.
Gut, dass ich so selten bügel, dann macht mir das Bügeleisen wenigstens keine Probleme.

Kommentare:

  1. Beim Rausgehen musst du sagen: "Herd aus!" dann weißt du es sicher. klappt :-)

    AntwortenLöschen
  2. mir gehts genau gleich. ich geh ständig nochmal zurück und schaue, ob der herd wirklikch aus ist ...

    AntwortenLöschen
  3. Jaaaaaaaaaaa, das bin ich. Mit nicht mal Mitte 40... Herd, Kaffeeautomat, Fenster + Balkontür. Und ich bin sogar mal nachts aufgestanden, um nachzusehen, ob das Bügeleisen aus ist, obwohl ich wusste, dass ich es ins Regal gestellt habe (und das funktioniert nur, wenn kein Kabel mehr in der Steckdose steckt). Wahrscheinlich ist das schon pathologisch... Mittlerweise habe ich mir Danielas Tipp, laut zu sagen, dass der Herd aus ist, angewöhnt. Manchmal klappts ...

    LG Nadja

    AntwortenLöschen